Für Ihre Sicherheit

Mitarbeiter der Klausberg Seilbahn AG, das Weiße Kreuz Ahrntal sowie die Bergrettung Ahrntal kümmern sich am Klausberg um die Sicherheit und nehmen sich der Rettung verletzter Skifahrer an.

Verletzte so schonend wie möglich mittels Motorschlitten, Akja oder Rettungshubschrauber abzutransportieren ist die zentrale Aufgabe der Rettungshelfer.

Unfälle können an allen  Liftstationen, bei den Restaurants, dem Skipassbüro und natürlich unter der allgemeinen Notrufnummer 118 gemeldet werden.

Tarife der Pistenrettung in der Skiarena Klausberg

Das Rettungssystem verursacht erhebliche Kosten. Wir bitten daher um Verständnis, dass für Rettungseinsätze, Erste-Hilfe-Leistungen und für Bergungen durch die Pistenrettung, ein nach Zonen gestaffelter Kostenbeitrag eingehoben wird:

Zone 1:    Erste Hilfe Station

€  50,00

Zone 2:  

€ 100,00

Zone 3:  

€ 200,00

Zone 4:  Abseits des gesicherten Skiraumes bzw. gesperrte Pisten                              
                 (Zusatzgebühren je nach Aufwand möglich)                                                  

min € 200,00

Die Kosten für den Notarzt-Hubschrauber werden separat vom Sanitätsbetrieb Südtirol verrechnet.

Rettungs- und Bergungskosten sind in der Regel durch Versicherungen gedeckt (Unfallversicherungen, Versicherung über Kreditkarte, Reiseversicherungen, Berge- und Rückholversicherung… ), deshalb wird empfohlen sich über ihren Versicherungsstatus zu informieren.
Die Schwierigkeit der Pisten
Wir schlagen vor

Am Klausberg finden sich Pisten verschiedener Schwierigkeitsgrade

Die Einstufung der Pisten erfolgt unverbindlich und hat lediglich hinweisenden Charakter. Die Befahrbarkeit aller Pisten wird nicht garantiert. 

7 Schritte, die Skifahrer kennen sollten
LIVE Wall

Hier sehen Sie alles rund um Klausberg. Werden auch Sie ein Teil der Community und posten Sie Ihre Urlaubserlebnisse.

Follow us   Facebook   Instagram

#KLAUSBERG
Jetzt mitmachen!
SOCIAL NEWS